Labortiegel Konische Form ( K )

Labortiegel Konische Form ( K )

Spinell ( SP-30-G )

Al2O3 70% MgO 30%

Modell Nr.Aussendurchmesser oben (mm)Aussendurchmesser unten (mm)Höhe (mm)Wandstärke (mm)Vol (ml) Deckel
K 15 16 13 16 2 1,6
K 20 19 15 24 2 3
K 30 29 22 39 2 12
K 40 39 29 53 2 37
K 50 48 36 67 2 71
K 60 59 43 83 3 122
K 70 68 51 100 3 217
K 80 78 58 112 3 325
K 90 88 65 126 4 470
K 100 98 72 141 4 630

Alle angegebenen Daten sind als Richtwerte zu betrachten.
Für alle Tiegel gibt es passende Deckel oder Abdeckplatten. Sprechen Sie uns darauf an.

Infos zu Spinell

Die GTS-Forschung hat in den letzten Jahren das Tiegelprogramm intensiv weiterentwickelt.

Sowohl dichte Labortiegel, als auch poröse, grobkristalline Qualitäten für den Schmelzprozess sind die Antwort auf interessierte Kundenwünsche.

Besonders MgO-Spinell ist wegen seiner guten thermischen und chemischen Beständigkeit gegen aggressive Alkalien ein gefragter Werkstoff. In der Batterie-Forschung hat GTS mit dem Fraunhofer Institut großformatige Sintertiegel entwickelt, die zur Zeit in der Praxis auf dem Prüfstand stehen. In der Metallurgie finden Spinell-Tiegel wegen der guten Schlackenbeständigkeit ihren Einsatz. Bei Aluminium- Schmelzen und in der Glasindustrie kommt der Lotuseffekt zum tragen. Besonders erwähnungswert ist die hohe Wärmeleitfähigkeit und die relativ gute Thermoschockbeständigkeit (TWB).

Besondere Eigenschaften:

  • gute thermische und chemische Beständigkeit gegen agressive Alkalien
  • hohe Wärmeleitfähigkeit
  • relativ gute Themoschockbeständigkeit